Estate Planning GmbH
Treuhandstiftung

Treuhandstiftung

Die Gründung und Einrichtung von Treuhandstiftungen gehören zu einem sehr interessanten und kompetenten Beratungsansatz, in dem der Mandant seine Ziele und Bedürfnisse optimal erreichen kann. Der Gesetzgeber hat durch die Förderung des bürgerlichen Engagements im Jahre 2007 und durch die Änderung des § 10 b EStG  die Gründung von Stiftungen deutlich verbessert und attraktiver gestaltet.Das Vorurteil, dass Stiftungen nur von den „Superreichen“ (Hopp, Quandt, Porsche) gegründet werden können, ist ein Irrglaube. Treuhandstiftungen können schon ab einem Kapitalbetrag in Höhe von 50.000 Euro gegründet werden und können dadurch mit kleineren Summen soziale- bzw. gemeinnützige Zwecke fördern. 60 Prozent  aller hiesigen Stiftungen haben ein Vermögen von bis zu 500.000 Euro und sind keineswegs milliardenschwer. Im Jahr 2011 wurden laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen 817 neu gegründete rechtsfähige Stiftungen gezählt. Insgesamt sind 18.946 selbstständige Stiftungen registriert. Die Anzahl von unselbstständigen Treuhandstiftungen ist schwer zu schätzen. Man geht von ca. 60.000 bis 80.000 Stiftungen aus.

 

Sechs Schritte zur eigenen Stiftung

Der Weg zur eigenen Stiftung ist nicht weit.
In sechs Schritten gelangt jeder zu seiner eigenen Stiftung.

 

1.  Den Zweck der Stiftung festlegen.
2.  Die Höhe des Vermögens bestimmen, das der Stiftung zur Verfügung

     gestellt werden soll.
3.  Die Stiftungssatzung, den Stiftungsvertrag bzw. das Stiftungsgeschäft von der

     Estate Planning GmbH in Kooperation mit der Deutschen Stiftungsagentur

     erstellen lassen.
4.  Die Stiftungssatzung, der Stiftungsvertrag bzw. das Stiftungsgeschäft wird

     unterschrieben und bei den Behörden eingereicht.
5.  Das Vermögen auf ein gesondertes Bankkonto der Stiftung übertragen.
6.  Mit der Umsetzung des Stiftungszwecks kann begonnen werden.

 

Die entsprechende Umsetzung erfolgt mit unserem Kooperationspartner der Deutschen Stiftungsagentur.
Selbstverständlich kann jeder selbst seinen Berater (Rechtsanwalt/Steuerberater) hinzuziehen.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...